Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Fördertraining mit Rainer Heiser

 
Der JuKi Förderverein hat für Teile der männlichen E-Jugend sowie des gesamten D-Jugend Bezirksligakaders, Rainer Heiser als Fördertrainer gewinnen können.
Rainer ist mit seinen Projekten Rabauken-Fussballschule und Teckno-Fun (Talentförderung) im Grossraum Trier und Luxemburg seit Jahren in Vereinen ein gern gebuchter Fachmann des Fussballsports.
 
In Trainingseinheiten von je 90 Minuten alle 14 Tage werden den Jungs spielerisch und mit viel Spaß, Übungen zur Gewinnung von Spielintelligenz, Zweikampfverhalten und besonders technische Finesse vermittelt.
 
Auch Lauftechnik und Übungen zur Stärkung einzelner Muskelpartien sind Inhalte des Programms.
 
Am heutigen Freitag, den 22.09.2017 konnte die D1 beim Piraten-Parcours, der Piraten-Torwand und einer Torschuss Übung ein abwechslungsreiches und spannendes Training absolvieren. 
 

Impressionen des Trainings

JuKi-Fussball-Trier 

 JuKi präsentiert die Partie der

DJK-D1-Jugend gegen U13 Luxemburg

Besondere Ehre für die D1-Jugend der DJK St. Matthias Trier:

Nach 3 x 25 Minuten langem hartem Kampf, muss sich die D1-Bezirksligamannschaft der U13 Nationalmannschaft Luxemburg mit 0:2 geschlagen geben.
Am Abend des 25. Oktober 2017 konnte die D1-Jugend Ihr fußballerisches Können gegen die U 13 Nationalmannschaft Luxemburg unter Beweis stellen. Im für sie ungewohnten System, 11 gegen 11 über das ganze Spielfeld verkauften sie sich im ersten Drittel der Partie sehr gut. Natürlich hieß es vor allem Defensiv gut zu stehen und versuchen ab und an in der Offensive Nadelstiche zu setzen. Die Gäste aus Luxemburg waren technisch überlegen, doch mit den deutschen Tugenden Kampf und Leidenschaft konnte die DJK dagegen halten. 

Im zweiten Drittel das gleiche Bild, außer das die DJK durch zwei individuelle Fehler mit 0:2 in Rückstand geriet.

Das letzte Drittel der Partie war für den ein oder anderen Spieler konditionell schon eine Herausforderung. Doch durch den Einsatz des gesamten Kaders und geschicktem Abwehrverhalten konnte die DJK die letzten 25 Minuten wieder torlos gestalten.
Resümee der Partie für die beiden Trainer Ulle Apel und Markus Mergelmeyer war jedoch, dass eine starke alternative neue Abwehr gefunden wurde, und das die Mannschaft in der Lage ist einen so spielstarken Gegner in Schach zu halten. Das gibt für die anstehenden Bezirksliga Partien gegen die Favoriten Eintracht Trier und FC Trier die nötige Zuversicht auch dort zu bestehen .

Recht herzlich bedanken möchte sich der Juki-Förderverein beim Vorsitzenden Helmut Hein für die Bewirtung der beiden Mannschaften sowie der Jugendleitung für die Arbeit und Absprachen im Vorfeld, die dieses Spiel erst möglich gemacht haben. Ebenso ein Dank dem Team am Imbiss und im Vereinsheim!!

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?